Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d)

Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Berlin

Bewerbungsende: 11.10.2022

Beim Zentralarchiv der Staatlichen Museen zu Berlin ist eine Stelle als

wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d) zu besetzen.

Bewerbungsfrist: bis 11.10.2022

Vertragsbeginn: nächstmöglicher Zeitpunkt

Befristung: befristet bis 31.12.2023 mit Option auf Verlängerung

Wochenstunden: 39 h / Teilzeit möglich

Vergütung: EG 13 TVöD Bund

Arbeitsort: Geschwister-Scholl-Straße 6, 10117 Berlin

Das Zentralarchiv der Staatlichen Museen zu Berlin (SMB) repräsentiert mit seinen Aktenbeständen, archivischen Sammlungen und Nachlässen sammlungsübergreifend die Geschichte der ehemals Königlichen, heute Staatlichen Museen zu Berlin. Es versteht sich als Ort der Forschung und zugleich als „historisches Gedächtnis“ der Museen. Zudem wird von hier aus die Provenienzforschung der Staatlichen Museen zu Berlin geleitet und koordiniert.

Ihre Aufgaben

  • wissenschaftliches Erforschen der Provenienzen von 100 Kunstwerken aus der Sammlung Ulla und Heiner Pietzsch in der Neuen Nationalgalerie, zur Auffindung von NS-verfolgungsbedingt entzogenem Kunstgut, insbesondere aus jüdischem Besitz
  • Prüfen aller bekannten Provenienzen, Zuordnen der Hinweise auf den Rückseiten und Kategorisieren des Bestandes nach Verdachtsmomenten
  • Tiefenrecherchen zu einzelnen Kunstwerken: wissenschaftliches Recherchieren nach möglichen Vorbesitzern, ggf. Aufklären von Verlustumständen, Rekonstruieren der Besitz- und Eigentumsverhältnisse
  • Erarbeiten von wissenschaftlichen Dossiers
  • wissenschaftliches Dokumentieren der Ergebnisse im Museumsdokumentationssystem MuseumPlus bzw. RIA

Ihr Profil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister/Magistra, Diplom univ. oder gleich-wertiger Studienabschluss) im Fach Kunstgeschichte oder Geschichte oder einem verwandten Fach
  • einschlägige Erfahrung in der Provenienzforschung zu NS-verfolgungsbedingt entzogenem Kulturgut, insb. in der Provenienzforschung zu Privatsammlungen
  • gute Kenntnisse der aktuellen Forschung zum deutschen und internationalen Kunstmarkt/Kunsthandel (europäische Kunst), insb. in der NS- und Nachkriegszeit
  • Erfahrung in der Archiv-Recherche
  • gute Lesekenntnisse der altdeutschen Schrift
  • Erfahrung in der selbständigen Durchführung von wissenschaftlichen Projekten

Erwünscht

  • Erfahrungen mit dem Museumsdokumentationssystem MuseumPlus bzw. RIA
  • Kenntnisse der Geschichte der SMB, insbesondere der Geschichte der Nationalgalerie ab 1919
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen

  • Mitarbeit in der größten Kultureinrichtung Deutschlands und einer der bedeutendsten weltweit
  • Mitwirken am Bewahren, Erforschen und Vermitteln einzigartiger Zeugnisse der Geschichte der Menschheit
  • einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in zentraler Lage Berlins
  • eine sehr gute Arbeitsatmosphäre in einem kooperativen und aufgeschlossenen Team
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten, attraktive Teilzeitmodelle und Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten
  • Jobticket mit monatlich 40€ Arbeitgeberbeteiligung

Wir fördern und begrüßen

  • aktiv eine Kultur der Wertschätzung
  • Chancengerechtigkeit und Vielfalt
  • Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, sexueller Identität
  • Bewerbungen von Black, Indigenous and People of Color sowie Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte
  • Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte, die bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt werden

Ihre Bewerbung enthält

  • Angabe der Kennziffer: SMB-ZA-3-2022
  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden
  • Arbeitszeugnisse

Senden Sie Ihre Bewerbung an

bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de

als PDF-Datei mit max. 7 MB

oder:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz
Personalabteilung, Sachgebiet I1.1b
Von-der-Heydt-Str. 16-18
10785 Berlin

Fragen zum Aufgabengebiet

Dr. Petra Winter
+49 30 266 42 5700

Fragen zum Bewerbungsverfahren

Monique Cziha
+49 30 266 41 1630

Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen: www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 11.10.2022