Wissenschaftlicher Outreach-Referent (m/w/d)

Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

Berlin

Bewerbungsende: 10.10.2022

Bei der Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen ist im Bereich Bildung und Vermittlung die unbefristete Vollzeitstelle als

Wissenschaftlicher Outreach-Referent (m/w/d), EG 13 TV-L

ab 1. Januar 2023 zu besetzen.

Die Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen befindet sich im ehemaligen zentralen Untersuchungsgefängnis des DDR-Staatssicherheitsdienstes in Berlin. Sie hat die gesetzliche Aufgabe, die Geschichte der Haftanstalt zu erforschen, mithilfe von Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen darüber zu informieren und zur Auseinandersetzung mit den Formen und Folgen politischer Verfolgung in der kommunistischen Diktatur anzuregen.

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Erarbeitung und/oder Einholung qualitativer und quantitativer Analysen zur Erforschung der Besucherschaft der Gedenkstätte sowie die Identifizierung und Umsetzung geeigneter Outreach-Strategien
  • Entwicklung und Durchführung barrierearmer Angebote zur Erschließung neuer Zielgruppen für die Bildungsarbeit der Gedenkstätte (analog, digital, hybrid)
  • Konzeption didaktischer Materialien insbesondere unter Berücksichtigung von Barrierefreiheit und Diversität
  • Evaluation, Auswertung und Qualitätssicherung aller bestehenden Bildungsangebote
  • Konzeption, Planung und Durchführung von Qualifizierungs- und Fortbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte und Mitarbeitende des Fachbereichs sowie für Referentinnen und Referenten der Gedenkstätte
  • Weiterentwicklung und Pflege von Kooperationen und Netzwerken

Wir erwarten:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Geschichts- oder Politikwissenschaft oder eines verwandten Studiengangs mit einem Diplom-, Magister- oder Masterabschluss
  • eine leistungsfähige Persönlichkeit mit einschlägiger Berufserfahrung in der Realisierung von Bildungsveranstaltungen wie Seminaren oder Projekten in der historisch-politischen Bildungsarbeit mit Erwachsenen und Jugendlichen
  • Erfahrungen bei der Entwicklung barrierefreier bzw. barrierearmer Angebote, Vermittlungstools und Materialien
  • ausgeprägte Kenntnisse des Qualitätsmanagements für Bildungsangebote sowie zur Besucherforschung an Gedenkstätten oder Museen
  • sehr gute Kenntnisse der DDR-Geschichte, insbesondere der Geschichte des Ministeriums für Staatssicherheit und der politischen Verfolgung
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen und Sensibilität im Umgang mit ehemaligen politischen Gefangenen
  • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Fähigkeit zu einer strukturierten und ergebnisorientierten Arbeitsweise
  • selbstständiges, verantwortungsbewusstes und teamorientiertes Handeln

Wir bieten Ihnen:

  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem sehr kollegialen und engagierten Team
  • familienfreundliche Gleitzeitregelungen
  • gute Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten
  • 30 Tage Urlaub im Jahr
  • eine unbefristete Vollzeitstelle
  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-L

Die Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d). Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Anerkannt schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung ggf. bereits in der Bewerbung hin. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen richten Sie bitte bis zum 10.10.2022 (eingehend) per E-Mail unter Angabe der Kennung „Outreach BuV“ im PDF-Format (in einer Datei bis max. 4 MB) an
personal@stiftung-hsh.de

Bei inhaltlichen Rückfragen wenden Sie sich bitte an h.wenzel@stiftung-hsh.de

Hinweis zum Datenschutz: Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre personenbezogenen Daten zur Abwicklung des Bewerbungs- und ggf. Einstellungsverfahrens gespeichert werden. Wir behandeln diese Daten mit größter Sorgfalt nach den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz.

Weitere Informationen über die Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen erhalten Sie auch im Internet unter www.stiftung-hsh.de

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 10.10.2022