wissenschaftliches Volontariat 

Badisches Landesmuseum

Karlsruhe

Beim Badischen Landesmuseum Karlsruhe ist zum 01.11.2019 für die Dauer von zwei Jahren ein wissenschaftliches Volontariat im Referat Betriebe gewerblicher Art und Controlling, insbesondere für den Bereich Evaluation und Besucherforschung, zu besetzen.

Das wissenschaftliche Volontariat beinhaltet eine grundlegende Einführung in verschiedene Bereiche moderner musealer Arbeit in Ergänzung zu Ihrer abgeschlossenen wissenschaftlichen Ausbildung an einer Universität sowie die Qualifizierung für die komplexen Aufgaben und Tätigkeitsgebiete eines Museums. Es bietet durch ein internes Bildungsprogramm Vermittlung von Kenntnissen in die wissenschaftlichen Tätigkeitsfelder im Museum (z. B. Sammlungsbetreuung, Magazinierung, Inventarisierung, Publikationswesen) sowie in die Aufgabenfelder der klassischen Museumsarbeit, wie z.B. Öffentlichkeitsarbeit oder Kulturvermittlung.

Zu Ihren Aufgaben im Referat BgA und Controlling gehört v.a. die Mitarbeit im Zentrum für Evaluation und Besucherforschung (ZEB). Das Zentrum für Evaluation und Besucherforschung (ZEB) ist ein Betrieb gewerblicher Art des Badischen Landesmuseums Karlsruhe, der für Kulturinstitutionen wissenschaftlich fundierte Publikumsanalysen und Marktevaluationen anbietet. Darüber hinaus wird auch Einblick in die weiteren Betriebe gewerblicher Art (Museumsshop/Vermietung, Verpachtung und Events) gewährt.

Im Rahmen der Sonderausstellung der Volontär*innen des BLM arbeiten Sie inhaltlich konzeptionell sowie u.a. an der Finanzplanung, der Ausstellungsgestaltung oder der Kulturvermittlung mit.

Vorausgesetzt wird ein den Anforderungen entsprechendes abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium. Grundkenntnisse zu Zielen, Methoden und Praxis von Evaluation und Besucherstudien werden erwartet. Auch sollten Sie bereits Einblick in die quantitativen und qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung erhalten haben sowie Freude am Schreiben und ein gutes Sprachgefühl mitbringen. Ein sehr sicherer Umgang mit Computer und Internet werden vorausgesetzt. Erwartet werden SPSS- Grundkenntnisse, die Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten sowie Organisations- und Teamfähigkeit und Fremdsprachenkenntnisse. Die Begriffe Besucherorientierung und Museumsarbeit sowie Museumspädagogik und -didaktik sollten Ihnen geläufig sein.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit zurzeit durchschnittlich 39,5 Stunden pro Woche. Die monatliche Vergütung entspricht EG 13 Stufe 1 TV-L 50 % im ersten Jahr bzw. EG 13 Stufe 2 TV-L 50 % im zweiten Jahr. Im Übrigen gelten die Rahmenbedingungen gem. der VwV des Landes Baden-Württemberg für Volontäre (s. www.landesmuseum.de unter Museum, Service, Stellenangebote).

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte vermerken Sie einen entsprechenden Hinweis in Ihrem Anschreiben und fügen Sie den Nachweis bei.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 22.09.2019 an das Badische Landesmuseum, Referat Personal und Finanzwesen, Schlossbezirk 10, 76131 Karlsruhe.

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen nur zurückgesendet werden, wenn ein ausreichend frankierter, adressierter Briefumschlag beigefügt ist. Ansonsten werden nach Abschluss des Verfahrens alle Unterlagen vernichtet.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Konstandin (Leitung Referat BgA und Controlling), Tel. Nr. 0721/926-6831; stefan.konstandin@landesmuseum.de.

Nähere Informationen zum Badischen Landesmuseum finden Sie auch im Internet unter www.landesmuseum.de

Datenschutzhinweis für Bewerber*innen

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist dem Badischen Landesmuseum ein wichtiges Anliegen und ist zu jeder Zeit gewährleistet. Alle persönlichen Daten, die im Rahmen einer Bewerbung bei uns erhoben und verarbeitet werden, sind durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen unberechtigte Zugriffe und Manipulation geschützt.

Ihre Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung innerhalb des Badischen Landesmuseums verwendet und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften streng vertraulich behandelt.

Sollten Sie Ihre Bewerbung per E-Mail schicken, dann sollten Sie bitte beachten, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselte E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Fragen und Anregungen zum Datenschutz

Falls Sie Fragen oder Anregungen zum Thema Datenschutz haben, wenden Sie sich bitte an unsere Datenschutzbeauftragte. E-Mail: despina.antonatou@landesmuseum.de

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 22.09.2019