Wissenschaftliches Volontariat (m/w/d) im Bereich Konservierung / Restaurierung von Graphik und Fotografie

Hamburger Kunsthalle

Hamburg

Bewerbungsende: 30.09.2022

Die Hamburger Kunsthalle sucht zum 01. Februar 2023 eine*n

Mitarbeiter*in (m,w,d) für ein wissenschaftliches Volontariat der Schoof‘schen Stiftung im Bereich Konservierung / Restaurierung von Graphik und Fotografie.

Das Kupferstichkabinett der Hamburger Kunsthalle zählt mit rund 140.000 Werken aus acht Jahrhunderten zu den bedeutendsten graphischen Sammlungen Deutschlands.

Das von der Schoof‘schen Stiftung geförderte wissenschaftliche Volontariat dient dem Sammeln von museumsspezifischer Berufserfahrung und der fachlichen Spezialisierung als  Konservator*in/Restaurator*in einer graphischen Sammlung und umfasst die Bereiche Präventive Konservierung, Dokumentation, die konservatorische/restauratorische Bearbeitung von Werken aus dem Bestand, die Betreuung von Werken in Ausstellungen und im Leihverkehr sowie die Mitarbeit an wissenschaftlichen und interdisziplinären Projekten des Hauses. Während der Ausbildung erhalten die Volontär*innen Einblicke in alle museumsrelevanten Bereiche der Institution.

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) in der Studien- bzw. Vertiefungsrichtung Konservierung/Restaurierung von Graphik und Fotografie.

Die Schoof`sche Stiftung begleitet das Volontariat im Rahmen ihres Engagements zur Nachwuchsförderung mit einem Mentor/einer Mentorin. Zusätzlich zur Volontärsvergütung können Mittel für die Teilnahme an Tagungen, einem Auslandsaufenthalt o. Ä. gewährt werden.

Die Vergütung richtet sich nach der halben Vergütung der Entgeltgruppe 13. Es handelt sich um ein auf 2 Jahre befristetes Volontariat. Ihre Fragen beantwortet Ihnen Frau Marion Blicke (Tel.: 040 / 428131-263).

Die Hamburger Kunsthalle strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt der Stadt auch bei ihren Beschäftigten widerspiegelt. Wir begrüßen die Bewerbungen aller Menschen, unabhängig ihrer Herkunft, fördern die Gleichstellung der Geschlechter und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ohne Foto mit Lebenslauf und Zeugnissen bis zum 30.09.2022 per Mail an bewerbung@hamburger-kunsthalle.de (maximal 3 MB, Anhänge nur als PDF) oder an die folgende Adresse:

Hamburger Kunsthalle
Stiftung öffentlichen Rechts
Personalabteilung
Glockengießerwall 5
20095 Hamburg

Bewerbungen in anderen Formaten als PDF und größer als 3 MB werden nicht berücksichtigt. 

Wenn Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie

bitte einen ausreichend frankierten Umschlag bei.

Wir erheben für das Ausschreibungsverfahren nur personenbezogene Daten, die für den Bewerbungsprozess relevant sind und beachten dabei die gesetzlichen Bestimmungen. Mehr Informationen finden Sie unter www.hamburger-kunsthalle.de/datenschutzerklaerung.

 

Diese Ausschreibung orientiert sich an den Empfehlungen im Leitfaden für ein wissenschaftliches Volontariat des Deutschen Museumsbundes.

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 30.09.2022