Wissenschaftliches Volontariat (m/w/d) in der Abteilung Drittmittel, Gremien und Veranstaltungen

Landesmuseum Württemberg

Stuttgart

Bewerbungsende: 30.05.2022

Das Landesmuseum Württemberg (LMW) ist das größte kulturhistorische Museum in Baden-Württemberg. Mit den umfangreichen Sammlungen aus der Archäologie, der Kunst- und Kulturgeschichte sowie der Populär- und Alltagskultur bildet es die Kulturgeschichte Württembergs von der Steinzeit bis zur Gegenwart ab. Das vielfältige Veranstaltungsprogramm und das Museumsfoyer „Dürnitz“ mit Lounge und Café machen es zu einem offenen Ort der Begegnung im Herzen Stuttgarts. Rund 180 Menschen arbeiten im Landesmuseum Württemberg. Wir kommen aus vielen verschiedenen Städten und Ländern, haben eine kollegiale Arbeitsatmosphäre und unser Herz schlägt für die Kultur.

Ein Volontariat am Landesmuseum Württemberg ermöglicht eine fundierte Museumsausbildung. Ein Curriculum von internen Seminaren vertieft die praxisnahe und umfassende Einführung in alle relevanten Arbeitsgebiete.

In der Abteilung Drittmittel, Gremien und Veranstaltungen ist zum 1. November 2022 die Stelle einer/eines

wissenschaftlichen Volontärin/Volontärs (m/w/d)

in Vollzeit zu besetzen.

Neben den allgemeinen Aufgaben in der Abteilung sind die Schwerpunkte des Volontariats insbesondere:

  • Organisation und Durchführung von Veranstaltungsprogrammen und Kooperationen (u.a. Lange Nacht der Museen)
  • Mitarbeit bei der Planung und Umsetzung von Fundraisingkampagnen
  • Mitarbeit im Bereich Vermietungen
  • Mitarbeit bei der Betreuung der Gesellschaft zur Förderung des Landesmuseums Württemberg, insbesondere die Organisation des Kinderclubs

Wir setzen voraus:

  • ein abgeschlossenes Studium (Master, M.A., Diplom), bevorzugt in Kulturmanagement, einem museums- oder veranstaltungsrelevanten oder in einem geisteswissenschaftlichen Fach

Ihr Profil

  • ausgeprägtes organisatorisches Geschick und strukturierte Arbeitsweise
  • hohes Verantwortungsbewusstsein
  • kultur- und museumsaffin
  • Teamplayer*in
  • überdurchschnittliches Engagement und Flexibilität
  • Belastbarkeit und Leistungsbereitschaft, auch außerhalb der regulären Dienstzeiten
  • Zusatzqualifikationen im Veranstaltungsmanagement oder im Bereich Fundraising sind wünschenswert
  • Deutschkenntnisse im C1-Sprachniveau
  • bei Einstellung: Vorlage eines einwandfreien Führungszeugnisses zur Vorlage bei einer Behörde

Wir bieten

eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kreativen Umfeld und mit einem engagierten Team sowie eine qualifizierende Weiterbildung für die Arbeit in Museen. Es gibt flexible Arbeitszeiten sowie die Möglichkeit zu mobiler Arbeit. Das Volontariat ist auf zwei Jahre befristet. Die Vergütung entspricht 50 % der Entgeltgruppe 13 TV-L. Der Arbeitsort liegt zentral in Stuttgart.

Wir sind an einem heterogenen, vielfältigen Team interessiert und begrüßen daher Bewerbungen von Personen jeglichen Geschlechts, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 30. Mai 2022 per E-Mail (eine pdf-Datei mit max. 5 MB) an Bewerbungen@Landesmuseum-Stuttgart.de.

Die Durchführung der Vorstellungsgespräche ist für den 28. Juni 2022 vorgesehen. Sofern die allgemeine Lage es erlaubt, werden sie in Präsenz abgehalten.

Für Rückfragen steht Ihnen Anne Eichmann, Leiterin der Abteilung Drittmittel, gerne zur Verfügung (Telefon: 0711 89535 108, E-Mail: Anne.Eichmann@Landesmuseum-Stuttgart.de).

Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Hinweise zum Datenschutz im Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten bei Bewerbungen finden Sie unter www.landesmuseum-stuttgart.de/museum/stellenangebote.

 

Diese Ausschreibung orientiert sich an den Empfehlungen im Leitfaden für ein wissenschaftliches Volontariat des Deutschen Museumsbundes.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 30.05.2022