Frühjahrstagung 2021 der Fachgruppe Dokumentation

Online

Die Frühjahrstagung der Fachgruppe Dokumentation findet auch in diesem Jahr am 05. Mai von 09.00 bis ca. 12.00 Uhr leider nur online statt.
Die genaue Einwahl-URL wird an dieser Stelle eingestellt.

Thema der Veranstaltung „Grenzen und Rahmenbedingungen bei der Publikation von Objektinformationen“

Der Call for Papers endet am 31. März und wurde über die Mailinglisten und an die registrierten Personen des Fachgruppeverteilers gesendet. Der Text des Calls folgt auch hier:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
auch in diesem Jahr wird die Frühjahrstagung der Fachgruppe Dokumentation am 5. Mai 2021 von 09:00 bis 12:00 Uhr leider nur virtuell stattfinden. Wir bitten um die Einsendung eines Abstracts von
1 DinA4 Seite bis zum 31 März.

Mit dem Thema „Digitale Sammlungsarbeit: Das Museum im Wandel“ hat der Deutsche Museumsbund ein zentrales Thema auch unserer Fachgruppe Dokumentation aufgegriffen.
Gerade im letzten Jahr ist deutlich geworden, dass die Objektdaten aus der Museumsdokumentation für die diversen Museumsabteilungen, internen und externen Interessengruppen auf großes Interesse stoßen. Dabei formulieren diese unterschiedlichste Bedürfnisse.
Die Anforderungen an die Objektdaten für die wissenschaftliche Nutzung unterscheiden sich völlig von denen der Bildungs- oder Öffentlichkeitsabteilung. Dabei geht es nicht nur um inhaltlich, qualitative oder quantitative Unterschiede die nicht selten unvereinbar miteinander erscheinen sondern auch um Bedenken hinsichtlich des juristisch machbaren. Wie lässt sich das unter einen Hut bringen?
Am 5. Mai werden wir unseren Schwerpunkt auf die Grenzen und Rahmenbedingungen bei der Publikation von Objektinformationen legen.
Welche rechtlichen Ansprüche und Grenzen sind zu beachten? Welche ethischen und moralischen Mindestanforderungen sind zu berücksichtigen? Welche Qualitätsanforderungen werden an die Objektdaten und Digitalisate für die wissenschaftliche Nutzung gestellt?

Wir freuen uns auf Ihre Einreichungen. Bitte wenden Sie sich mit ihren Fragen und / oder Einsendungen an fg-dokumentation@museumsbund.de
Mit herzlichen Grüßen
Marita Ando, Frank von Hagel, Sabine Krönke