Hinter den Kulissen oder vor der Kamera? Restaurierung und Öffentlichkeitsarbeit

Berlin

Save the Date:
Herbsttagung des Arbeitskreises Konservierung / Restaurierung

Restaurator*innen in Museen üben heute vielfältige Tätigkeiten aus allen Aufgabenbereichen der Museen aus, die dem Klischee vom im Verborgenen wirkenden Experten schon lange nicht mehr ent­sprechen. Neben dem Bewahren sind Restaurator*innen stark in den regen Sonderausstellungs­betrieb der Museen eingebunden und neuerdings auch in die Vermittlung. Darüber hinaus ist das Feld der Restaurierung untrennbar mit der Forschung zum Sammlungsbestand verbunden. Das Wissen um Material, Technik und Aufbau, um Objektgeschichte und Veränderungen ist die Basis, auf der erst ein Restaurierungskonzept entwickelt und Interpretationen folgen können. Erkenntnisse aus Untersuchungsmethoden wie der Strahlendiagnostik mit UV-, Infrarot- und Röntgenstrahlen oder der Mikroskopie liefern dabei wichtige Bausteine zum besseren Verständnis der Objekte. Die Museen er­kennen zunehmend, dass der andere Fokus der Restaurator*innen auf die Sammlungsbestände und die Einblicke in ihre Arbeit beim Publikum auf großes Interesse stößt.

Doch wie lassen sich restauratorische Themen dem Museumsbesucher, aber auch einem breiteren Publikum öffentlichkeitswirksam vermitteln? Welche Instrumente und Formate sind nutzbar? Wie können Restaurator*innen neben ihrer auf das Objekt konzentrierten Arbeit Einblicke in ihre Tätig­keit und in ihr verändertes Berufsbild geben?

Die Herbsttagung liefert spezifisch für den Bereich Konservierung / Restaurierung aktuelles Basiswis­sen zur Vermittlung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Museen. Sie zeigt, was PR und Vermittlung für den Bereich der Restaurierung leisten können. Mit Best Practice-Beispielen wird deutlich, welche interessanten Formate der Öffentlichkeitsarbeit schon von und mit Restaurator*innen entwickelt wurden. Gleichzeitig bietet das Programm praxisnahe Workshops, die den Restaurator*innen das „Handwerkszeug“ zur Kommunikation nach außen geben und sie ermuntern sollen, nicht nur Gutes zu tun, sondern auch darüber zu reden.

Die Herbsttagung findet im Kulturforum am Potsdamer Platz, Vortragssaal des Kunstgewerbemuseums statt.