Bilder im Dunkeln – Höhlenkunst der Eiszeit – Die Sammlung Wendel

Thema:
Bilder im Dunkeln – Höhlenkunst der Eiszeit – Die Sammlung Wendel

Exposé:
Die eiszeitliche Höhlenkunst Europas ist eine der bedeutendsten Quellen der abendländischen Kultur. Die außergewöhnliche Meisterschaft der Wandmalereien, ihre Komposition und Farbigkeit eröffnet eine ganz andere Perspektive auf den frühen Menschen. Gerade die Kunst der „tiefen Höhlen“, weit unter der Erde gelegen und nur unter erschwerten Bedingungen zugänglich, übt eine einzigartige Faszination auf den Betrachter aus.
Diese unterirdischen Bilderwelten, die heute nur wenigen Menschen zugänglich sind, einem größeren Publikum zu öffnen, ist Ziel der Ausstellung.
Die Ausstellung liegt im Dunkeln und wird von den Besuchern als Höhlenraum mit einer Taschenlampe erschlossen.

Kontakt:
Stiftung Neanderthal Museum
Dr. Bärbel Auffermann
Talstraße 300
40822 Mettmann
02104-979713 auffermann@neanderthal.de

Ausstellungsthemen:
Die Höhle als Dunkelraum, Kunst im Verborgenen, Motive: Tiere, Menschen, Zeichen, Herstellungstechniken, Datierungsverfahren, Interpretationen
Lieferumfang:
– 23 bedruckte PVC-Folien à 350 cm x 235 cm
– 3 bedruckte Stoffbahnen à 60 cm x 350 cm
– 1 bedruckte PVC-Folie à 60 cm x 350 cm
– 11 Alu-Rundprofile inkl. Schienengleiter für Aufhängung von oben
– 24 Flachschienen für Abhängung von unten
– 5 Audiomöbel inkl. Speicherkarten, Netzteilen und Kopfhörern
– 20 min beeindruckendes Filmmaterial
– Multimediaanwendungen in Deutsch und Englisch

Lieferdaten:

Technische Daten:
Stellfläche ca. 200 – 400 m²
Lieferung ohne Beleuchtung und Seile für Aufhängung

Leihgebühr:
2.500 € pro Monat
Plus Transport und Versicherung
Werbemedien können angepasst werden.
Text und Bildmaterial für Presse – und Öffentlichkeitsarbeit wird gestellt.

Flyer hier.