Über 4.300 Mitglieder und Förderer engagieren sich gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern, den Sprecher:innen der Fachgruppen und Arbeitskreise sowie den Mitarbeiter:innen der Geschäftsstelle im Deutschen Museumsbund für eine zukunftsfähige Museumslandschaft. 
 

Für Museen. Mit Museen. 
Wir arbeiten für zukunftsfähige Museen. 

Unsere Werte

Basierend auf dem Grundgesetz bilden folgende Werte die Grundlage für die Arbeit des Deutschen Museumsbundes und beschreiben seine Haltung zur gesellschaftlichen Rolle der Museen.

Demokratie & Bildung

Bildung macht Menschen zu mündigen Bürgerinnen und Bürgern. Bildungsorte wie Museen stärken die Demokratie. Sie vermitteln komplexe Zusammenhänge und bieten Diskursen einen Ort. Dadurch beugen sie polarisierenden Desinformationen vor und tragen zur Prävention von Extremismus und Populismus bei. 

 

Toleranz & Verständigung

Museen setzen sich für einen respektvollen Umgang mit allen Menschen ein. Durch Offenheit, Multiperspektivität und Meinungsaustausch fördern Museen Verständigung, Toleranz und Vielfalt. Durch diese Arbeit helfen sie, Unterschiede zu überwinden und Gemeinsamkeiten zu finden. 

Verantwortung & Diskurs

Museen sind gleichermaßen Orte der Geschichte und der Innovation. Sie übernehmen Verantwortung für Objekte, Geschichten und Erinnerungen und verbinden sie mit gesellschaftlichen Debatten. Sie handeln dabei unabhängig, sensibel und nachhaltig, eröffnen neue Blickwinkel und Zukunftsperspektiven. 

Unsere Handlungsfelder

Der Deutsche Museumsbund engagiert sich kontinuierlich in folgenden Handlungsfeldern und bietet Museen und ihren Mitarbeitenden folgende Dienstleistungen und Angebote an: 

Advocacy

Wir engagieren uns im Namen der Museen bei kulturpolitisch relevanten Gremien und beraten Administration und Politik. Wir tragen zu museumsrelevanten Gesetzen und Verordnungen bei und verfolgen kontinuierlich die Interessen der Museen. Wir stehen für gute Arbeitsbedingungen für das Museumspersonal und eine auskömmliche und nachhaltige Finanzierung der Museen ein. Durch vielfältige Kommunikationsmaßnahmen stärken wir das Bewusstsein für Museumsthemen sowohl im Museumsbereich als auch in der Öffentlichkeit und der Politik. 

 

Netzwerke

Wir ermöglichen den Austausch zwischen Museumsfachleuten durch unsere 15 aktiven Fachgruppen und Arbeitskreise sowie im Rahmen unserer bundesweiten Veranstaltungen. Wir pflegen enge Kontakte mit den Museumsämtern und -verbänden der Länder und fördern die Zusammenarbeit mit Museen in Europa durch Kooperationen und die enge Vernetzung mit dem Netzwerk europäischer Museumsorganisationen (NEMO). Zudem arbeiten wir mit dem deutschen Nationalkomitee des Internationalen Museumsrates (ICOM) zusammen. So helfen wir Museen, stets die richtigen Ansprechpartner zu finden. 

Arbeitshilfen

Wir publizieren praxisorientierte Leitfäden und Handreichungen. Von Museumsfachleuten für Museumsfachleute entwickelt, setzen diese Publikationen Qualitätsstandards, bieten Orientierung und erleichtern die praktische Museumsarbeit. Um innovative Vorhaben von Museen zu unterstützen, vermitteln wir durch vielfältige Projekte Förder- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Wir erleichtern die Gewinnung neuer Arbeitskräfte mit einem umfassenden deutschlandweiten Stellenportal. Außerdem veröffentlichen wir Hintergrundinformationen aus der Museumsszene und berichten über museumsrelevante Themen und Veranstaltungen. 

Unsere Schwerpunkte

Im Rahmen unserer Handlungsfelder legen wir in den nächsten Jahren einen Fokus auf folgende, für die Zukunftsfähigkeit der Museen essenzielle Themenfelder: 

Der Museumssektor mit mehr als 7000 Institutionen muss in jeder kulturpolitischen Entscheidung berücksichtigt werden. Als Orte für Bildung und Austausch stärken Museen die Debattenkultur und sind für eine demokratische Gesellschaft und ihre Themen unverzichtbar. Darum brauchen sie eine starke Stimme.

Wir agieren proaktiv, um museumsbezogene Themen bei der Politik, in den führenden Medien und bei Partnerverbänden zu platzieren. Wir greifen gesellschaftspolitische Themen auf und diskutieren diese mit Bezug auf die Rolle der Museen und ihre Arbeit. Dabei beziehen wir Stellung für die Interessen der Museen und ihrer Mitarbeiter:innen, veröffentlichen zukunftsorientierte Positionen und herausfordernde Visionen, die wir breit kommunizieren. 

mehr

In Krisenzeiten geben Museen Orientierung. Sie bieten Halt, Erklärung, Begleitung und Unterhaltung. Um diese gesellschaftliche Verantwortung übernehmen zu können, müssen sie in Krisen selbst handlungssicher sein. 

Wir beobachten und analysieren den Einfluss der unterschiedlichsten ökologischen, geopolitischen und gesellschaftlichen Krisen auf die Museumslandschaft und bieten Museen strategische Impulse und praktische Lösungsansätze, um Transformationsprozesse anzustoßen und zu begleiten. Wir möchten Museen dabei unterstützen, ihre gesellschaftliche Rolle in all ihren Facetten auszuführen. 

mehr

Museen sind wichtige Standortfaktoren. Um diese soziale und ökonomische Wirkung zu entfalten, benötigen sie zeitgemäße Strukturen. Sie müssen in der Lage sein, ihre Organisationsentwicklung an aktuelle Anforderungen und Herausforderungen anzupassen.

Um die Transformation aktiv mitzugestalten, zeigen wir Best-Practice-Beispiele auf und empfehlen moderne und effektive Arbeitsprozesse, die vernetztes Arbeiten, Innovation und Flexibilität fördern. Darüber hinaus setzen wir uns für Empowerment und Anerkennung der Museumsfachleute ein.

 

mehr

Museen leisten qualitätvolle Sammlungsarbeit, indem sie das materielle und immaterielle Erbe bewahren, erforschen, interpretieren, sammeln und präsentieren. Hierfür müssen Museumssammlungen gesichert und langfristig geschützt werden. Zeitgemäße Sammlungsarbeit setzt Transparenz und Teilhabe voraus. 

Wir tragen dazu bei, dass Museen das Potenzial ihrer Sammlungen ausschöpfen. Wir motivieren sie, ihre Sammlungen sowohl digital als auch analog zugänglich und nutzbar zu machen, beim Sammeln und Kuratieren unterschiedliche Perspektiven einzunehmen sowie ihre Vernetzung in der Forschung nachhaltig auszubauen. 

mehr

Museen können Menschen in allen Lebensphasen und -situationen begleiten. Dafür müssen sie von den politischen Entscheider:innen als unverzichtbare Bildungs- und Freizeiteinrichtungen anerkannt werden. 

Um ihre Relevanz und Attraktivität zu steigern, tragen wir dazu bei, die Gesellschaft zu motivieren, ihre Angebote in vollem Umfang zu nutzen. Wir setzen Impulse, geben Informationen und unterstützen dadurch die Museen, sich noch nutzerorientierter aufzustellen, um ihre Angebote und Bildungsprogramme auf die Bedürfnisse einer diversen Besucherschaft anzupassen.

mehr
Ihr Verbandsjahr

Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Jahr 2024 mit dem Deutschen Museumsbund. Ob Veranstaltungen, Austauschformate, Publikationen oder Ihr Museumspass, nutzen Sie unser vielfältiges Angebot.

hier entdecken
MemberWelcome

Sie sind neu beim Deutschen Museumsbund und möchten uns besser kennen lernen? Bei unserm jährlichen MemberWelcome bieten wir Informationen und Austausch für unsere Mitglieder und solche, die es werden möchten.

Zur Veranstaltung