Museums and Social Responsibility – Values revisited: Tagungspublikation online

Das Selbstverständnis und die Handlungsmöglichkeiten von Museen als Träger gesellschaftlicher Verantwortung standen im Fokus der digitalen Museumskonferenz „Museums and Social Responsibility – Values revisited“ am 17. und 18. September 2020. Nun ist die Tagungspublikationen erschienen und bietet Ihnen Möglichkeit die Inhalte nachzuverfolgen.

Museen verstehen sich heute als wichtige Akteure in der Gesellschaft, die einen Beitrag zu einer sozialen, ökologischen und kulturell bewussten Gemeinschaft leisten. Museen können Gerechtigkeit und ein soziales Gleichgewicht stärken. Besonders in den Bereichen Gesundheit und Wohlbefinden sowie dem Einbezug von sozial schwachen Gruppen gibt es vermehrt Initiativen von Museen. Doch was können Museen tatsächlich leisten, wo besteht derzeit noch Entwicklungsbedarf und wie kann man die wertvolle Arbeit der Museen im Hinblick auf eine europäische Gesellschaft optimieren? Die Tagungspublikation bietet Ihnen nun die Möglichkeit, diesen Fragen nachzugehen.
Die Konferenz wurde organisiert vom Deutschen Museumsbund und dem Network of European Museum Organisations (NEMO), gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, im Rahmen des deutschen EU-Ratspräsidentschaftsvorsitzes.

zur Tagungspublikation